Herzlich willkommen

Ich biete mit meinem Bewegungs-Coaching ein individuelles Gesundheitstraining an. In diesem Wachstumsprozeß lernen Sie nachhaltig, Ihre körperliche, geistige und seelische Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit zu verbessern. Sie sind bereit, sich auf diesen Prozess mit Offenheit, Ehrlichkeit und Wertschätzung einzulassen.

1986
Abschluss des Fachschulstudiums zur staatlich geprüften Physiotherapeutin
1996

Ausbildung zur Aerobic und Set-Aerobic-Instruktorin
1999

Ausbildung zur lizenzierten Thairobic-Trainerin
2001

Ausbildung zur HOT IRON® Instruktorin
2003

AEVO Ausbilder-Eignungsprüfung (HWK Thüringen)
Pilates Basic Ausbildung
2007

Pilates Advanced Ausbildung
Pilates Plus Ausbildung (Rolle, Spirit Ball und Pezzi Ball)
2008

Pilates Plus Ausbildung (Pilatesband, Circles und Theraband)
Pilates Powerhouse
Pilates Safety Guidelines
2009

FlowTonic® Ausbildung
2010

Grundkurs kinesiologisches Taping
Aufbaukurs kinesiologisches Taping
FlowTonic® Spirals & Waves

Die Pilates- und FlowTonic® Ausbildungen habe ich bei Body-Mind-Spirit Health Concepts, Zürich absolviert. Die Kurse für kinesiologisches Taping wurden nach den Standards der K-Active Assoziation durchgeführt.

Pilates in der Schwangerschaft

Die Pilates-Methode hilft Ihnen, die enormen körperlichen und emotionalen Veränderungen während der Schwangerschaft besser wahrzunehmen. Pilates fördert Ihr geistiges und körperliches Wohlbefinden und gibt Ihnen die nötige Gelassenheit, die Sie für die Geburt Ihres Kindes benötigen.

Mit einem speziell ausgerichteten Pilatesprogramm…

  • verbessert sich Ihr Körpergefühl – Sie können besser mit Ihrem veränderten Körper und der Gewichtszunahme umgehen
  • steigern Sie Ihre Mobilität, Kraft und Balance
  • wird Ihr Beckenboden gekräftigt – Sie können Ihr Kind und das Gewicht der Beckenorgane leichter tragen
  • reduzieren Sie die Gefahr von Inkontinenzen und späteren Gebärmuttersenkungen
  • werden Haltungsfehler und -schwächen korrigiert – Ihr Körper funktioniert ökonomischer. Sie bewegen sich anmutiger und graziöser.
  • werden Rücken- und Gelenkschmerzen sowie Instabilitäten vermindert
  • verbessert sich Ihre Atmung
  • werden Stress und angstbedingte Symptome positiv beeinflusst – Sie werden sich ruhiger und gelassener fühlen
  • reduzieren sich Wassereinlagerungen und andere Begleit- Erscheinungen

Erfahrungsberichte meiner Kursteilnehmerinnen:

„Ich wollte während meiner Schwangerschaft weiterhin regelmässig Sport treiben. Pilates hat mir geholfen, Ischiasbeschwerden zu lindern. Zudem hat mir die erlente Atemtechnik die Wehenveratmung sehr erleichtert.“
(Sandra Hibler, Farchant)

„Pilates hat mir in der Schwangerschaft sehr geholfen meine Beweglichkeit und ein ganzheitliches Wohlbefinden bis zum Schluss zu erhalten. Durch das gezielte und abwechslungsreiche Training waren Becken- oder Blasenschwäche kein Thema.“
(Sarah Erhard, Hohenpeissenberg)

„Nachdem ich vor fünf Jahren einen Bandscheibenvorfall erlitten hatte, hat mir Pilates sehr geholfen, gegen meine Rückenbeschwerden vorzugehen. Die individuelle Betreuung gefällt mir dabei sehr gut. Jetzt erwarte ich ein Baby und mache in einer Gruppe für Schwangere weiter. Ich fühle mich toll.“
(Evi Busch, Garmisch-Partenkirchen)

„Pilates während meiner Schwangerschaft hat mir riesigen Spass gemacht und steigerte mein Wohlbefinden deutlich. Meine Rückenverspannungen lösten sich und in herzlicher Atmosphäre konnte ich mich fallen lassen. Ich bin überzeugt, dass die gezielten Übungen und die Konzentration auf die Atmung dazu beigetragen haben, dass die Geburt meiner Tochter unkompliziert verlief und ich mich danach schnell wieder erholt habe.“
(Sylvia Holzmann, Murnau)

Die nächsten Kurse für Schwangere:

Heute finden keine Kurse statt.

 

Die Pilates-Methode

Die Pilates-Trainingsmethode wurde nach seinem Begründer, dem Deutschen Joseph Hubertus Pilates benannt. Er lebte von 1883 bis 1967.

Kraft von Innen nach Aussen entwickeln

Unsere Muskeln werden je nach Funktion in zwei Gruppen eingeteilt: in tiefliegende, lokale, kurze Muskeln, deren Haupt- aufgabe es ist, die Gelenke zu stabilisieren und in oberflächliche, globale, lange Muskeln, die unsere Extremitäten und Wirbelsäule bewegen.

Jede Haltungsabweichung von der idealen Ausrichtung, aber auch ungünstige Bewegungsmuster sowie Fehl- und Überbelastung, stören dieses fein abgestimmte muskuläre Zusammenspiel. Die oberflächlichen Muskeln übernehmen neben ihrer Funktion zu Bewegen zusätzlich eine Haltefunktion – wofür sie aber nicht geschaffen sind. Das führt auf Dauer zu Verspannungen und Bewegungseinschränkungen.

Das Training nach der Pilates-Methode legt Wert auf einen konzentrierten Umgang mit der axialen Länge der Wirbelsäule und der präzisen Ausrichtung des Beckens, um Bewegungen aus der inneren, tiefliegenden Impulskette heraus zu steuern, während die Bereiche des Körpers, die für die Bewegung nicht benötigt werden, bewusst entspannt werden. Das ist Bewegungsökonomie: soviel wie nötig, sowenig wie möglich.

Das harmonische Zusammenspiel von Beckenboden, Bauch-und tiefliegender Rückenmuskulatur initiiert und führt jede Bewegung aus dem Zentrum heraus, sodass auf jede Anforderung angemessen, geschmeidig und kraftvoll reagiert werden kann.